Startseite >> Nahwärme >> Unsere Nahwärme für Brannenburg

Nahwärme für Brannenburg
Grün und gut: Blockheizkraftwerk plus Solarthermie

Lesen Sie mehr über unser Nahwärme-Konzept für den Ortsteil Sägmühle!

Klimafreundlich Heizen

Auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne Brannenburg entsteht derzeit der neue Ortsteil Sägmühle – eine attraktive Siedlung mit Ein- und Mehrfamilienhäusern, Betrieben und sozialen Einrichtungen, in der das Thema Nachhaltigkeit einen besonderen Stellenwert genießt.

Das gilt auch für die Wärmeversorgung: Ein mit Erdgas betriebenes Blockheizkraftwerk sowie eine 500 Quadratmeter große Solarthermieanlage versorgen den neuen Ortsteil über ein Nahwärmenetz mit klimafreundlicher Heizwärme. Ein zusätzlicher Heizkessel dient der Deckung der Spitzenlast sowie als Reservekapazität. Zudem ist ein 210 Kubikmeter großer Wärmespeicher in das System integriert.

Für den Bau und Betrieb der Nahwärmeversorgung in Sägmühle ist die Innzeit Energie GmbH verantwortlich, an der neben der INNergie GmbH auch der Entwickler des neuen Ortsteils, die Innzeit GmbH, beteiligt ist.

Das Kinderhaus des Ortsteils sowie mehrere Gewerbeimmobilien – darunter das Logistikzentrum eines großen Bekleidungsherstellers – werden bereits mit Nahwärme versorgt. Bis 2020 wird die Innzeit Energie rund hundert Gebäude in Sägmühle an das System anschließen.

Mehr Energie aus dem Brennstoff

Wie sehr eine Wärmeversorgung das Klima belastet, lässt sich mit dem sogenannten Primärenergiefaktor ausdrücken. Je niedriger der Faktor ausfällt, desto umweltschonender ist die Heizenergie. Die Nahwärme in Sägmühle kommt auf den Faktor 0,36 – ein hervorragender Wert! Zum Vergleich: Moderne Gaskessel für Ein- oder Mehrfamilienhäuser liegen bei 1,1.

Grund für die erstklassige Klimabilanz der Nahwärmeversorgung von Sägmühle ist vor allem die hohe Effizienz des Blockheizkraftwerks. Die Anlage erzeugt neben Wärme zusätzlich auch Strom. So nutzt sie den Energiegehalt des Brennstoffs optimal aus. Ein zusätzlicher Pluspunkt ist die XXL-Solarthermieanlage. Sie liefert Sonnenwärme, für die nicht ein einziges Gramm Kohlendioxid freigesetzt wird.

Versorgungsgebiet

Das Leitungsnetz wird sich auf den gesamten Brannenburger Ortsteil Sägmühle erstrecken. Details zum vorgesehenen Ausbau finden Sie hier:

Erweiterung zum Brannenburger Ortskern möglich

Das Blockheizkraftwerk in Sägmühle ist so ausgelegt, dass weitere Gebäude außerhalb der Siedlung mit klimafreundlicher Wärme versorgt werden könnten. Da der Ortskern von Brannenburg nur wenige hundert Meter entfernt ist, wäre eine Erweiterung der Nahwärmeversorgung bei Bedarf problemlos möglich.

Zudem könnte ein Elektroheizkessel in das System eingebunden werden, um Regelenergie zur Stabilisierung der Stromnetze bereit zu stellen. Das funktioniert so: Wenn etwa Photovoltaikanlagen bei Sonnenschein mehr Strom als benötigt in das Netz speisen, erzeugt der Elektroheizkessel damit Wärme, die dann vom Speicher aufgenommen wird. Damit lassen sich Solaranlagen und auch Windräder besser in das Energiesystem einbinden.

Weitere Informationen

Sie möchten mehr über die Nahwärmeversorgung in Brannenburg erfahren? Kontaktieren Sie uns! Einfach über unser Kontaktformular, mit einer Mail an info@inn-ergie.de oder per Telefon unter 08031 365-2626. Wir kommen dann umgehend auf Sie zu.

Selbstverständlich informieren wir Sie auch gern persönlich im Kundenzentrum der Stadtwerke Rosenheim. Als Gesellschafter der INNergie GmbH haben die Stadtwerke Rosenheim den Kundenservice für die Nahwärmeversorgung in Brannenburg übernommen.

Das Kundenzentrum finden Sie in der Bayerstraße 5 in 83022 Rosenheim. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr und Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr.